Picture

Beruflich orientierte Rehabilitation

Die Psychosomatische Rehabilitationsklinik hält ein spezialisiertes Angebot für Menschen vor, deren Teilhabe am Berufsleben gefährdet oder eingeschränkt ist.

Psychische Erkrankungen haben oft zur Folge, dass sich die Betroffenen aus der Gesellschaft zurückziehen und sie nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr am Erwerbsleben teilhaben können. Das vorrangige Ziel der stationären Rehabilitation ist deshalb, die Fähigkeit des Patienten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und der Arbeitswelt zu erhalten beziehungsweise diese bestmöglich wiederherzustellen. Weiterhin gilt es, die physischen und psychischen Beschwerden zu lindern.

Ziele des Behandlungsangebotes sind:

  • Stärkung des Ichs
  • Förderung von Konfliktbewältigungsfähigkeiten
  • Förderung der Frustrationstoleranz
  • Förderung von Selbstkontrolle
  • Förderung der Gruppenfähigkeit
  • Verbesserung von Kontakt- und Beziehungsfähigkeit (soziale Kompetenz)
  • Befähigung zu besserer Stressbewältigung
  • aktive Krankheitsbewältigung bei chronischen Erkrankungen
  • Einsichtsvermittlung in seelische Zusammenhänge
  • Förderung von gesundheitsfördernden Verhaltensweisen
  • Förderung der Genussfähigkeit

Zu unserem Therapiekonzept gehören psychotherapeutische Gesprächsgruppen und Einzelgespräche, ein berufsspezifisches Psychotherapieprogramm sowie Spezialtherapien, die auf den einzelnen Patienten abgestimmt werden. Ergänzt werden die psychotherapeutischen „Kernangebote” je nach Bedarf und Bedürfnis des Patienten durch Diabetesberatung, Nichtrauchertraining, Diät- und Ernährungsberatung und vielem mehr.