Datenschutz

Datenschutzerklärung – Informationen gemäß Art. 13 DSGVO

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Verantwortliche im Sinne des Art. 13 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO ist die
Schussental-Klinik gGmbH
Geschäftsführer: Prof. Dr. Cornelia Albani, Frank Kuhn
Safranmoosstraße 5
88326 Aulendorf
Telefon 07525 9320
E-Mail: info-sk@schussental-klinik.de

2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten
Schussental-Klinik gGmbH
Datenschutzbeauftragte: Andrea Sonntag
Safranmoosstraße 5
88326 Aulendorf
Telefon 07583 33 1583
E-Mail: dsb@schussental-klinik.de

3. Allgemeines
Die Nutzung unserer Webseiten ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten erhoben werden (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen), erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis (mehr Informationen unter „Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung“). Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlagen der Verarbeitung finden sich in Art. 6 Buchstabe a-d und Buchstabe f der DSGVO. Demnach dürfen wir Ihre Daten verarbeiten, wenn
• Sie uns Ihre Einwilligung dazu erteilen
• wir die Daten zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder auf Ihre Anfrage hin für vorvertragliche Maßnahmen benötigen
• wir Ihre Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung benötigen, die wir erfüllen müssen
• wir die Daten benötigen, um lebenswichtige Interessen von Ihnen oder einer anderen natürlichen Person zu schützen
• wir die Daten benötigen, um berechtigte Interessen von uns oder von einem Dritten zu wahren, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfordern, überwiegen.
Soweit Sie uns personenbezogene Daten - etwa innerhalb eines Formulars oder per E-Mail - zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zweckgerichtet, entweder zur Beantwortung Ihrer Anfrage, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge oder zur Übersendung angeforderter Unterlagen sowie für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden nur dann weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder Erfüllung der von Ihnen gewünschten Leistung erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

5. Ihre Rechte
Sie haben das Recht jederzeit Auskunft (Art. 15 DSGVO) über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten, einschließlich Herkunft und Empfänger Ihrer Daten sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Zusätzlich haben Sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Sperrung und Löschung (Art. 17 DSGVO) sowie auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) dieser personenbezogenen Daten. Weiter haben Sie das Recht auf die Übertragbarkeit Ihrer Daten (Art. 20 DSGVO) sowie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen (Art. 21 DSGVO).

Ihre Anfrage richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail an:
Schussental-Klinik gGmbH
Datenschutzbeauftragte
Safranmoosstraße 5
88326 Aulendorf
E-Mail: dsb@schussental-klinik.de

Sie haben ferner das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren (Art. 13 DSGVO, Abs. 2, Buchstabe d). Die für die Klinik zuständige Behörde erreichen Sie wie folgt:

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
(LfDI BW):
Dr. Stefan Brink
Hausanschrift: Königstraße 10 a,
D- 70173 Stuttgart
Postanschrift: Postfach 10 29 32,
D- 70025 Stuttgart
Telefon 0711 - 6155 41-0
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

6. Cookies und IP-Adressen

Unsere Webseiten setzen Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die über Ihren Browser auf Ihrem Computer gespeichert werden. Sie können generell die Speicherung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Die von unseren Webseiten gesetzten Cookies unterstützen die Suchfunktion und die Auto-fill-Daten in den Feldern der Bewerbungsformulare. Die Daten aus diesen Cookies werden nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Diese Daten werden auch nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Die Rechtsgrundlage diese Einsatzes von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse zum Einsatz dieser Cookies, denn sie dienen der Funktionalität der Webseite.

Informationen zu den Cookies im Zusammenhang mit etracker finden Sie im folgenden Punkt zu „etracker“.

Des Weiteren werden Ihre IP-Adressen in Server-Logdateien erfasst zusammen mit
• Datum, Uhrzeit und Zeitverschiebung,
• aufgerufener Internetadresse,
• Status, ob die Anfrage an die Internetadresse erfolgreich war,
• ggf. der Umfang der gesendeten Daten in Byte,
• die Internetseite, von welcher aus auf die Webseite verlinkt wurde und
• über welchen Browser und welches Betriebssystem die Anforderung erfolgte.

Die Rechtsgrundlage der Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO, sowie ggf. § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG n.F. Wir haben ein berechtigtes Interesse zur Speicherung dieser Daten, denn sie dient der Fehleranalyse und dem Schutz und der Abwehr von Angriffen. Die IP-Adressen werden nach 7 Tagen anonymisiert. Falls die Daten als Beweis für einen Sicherheitsvorfall benötigt werden, werden sie ggf. so lange gespeichert, bis die Rechtsgrundlage für ihre Speicherung erlischt. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.

7. etracker

Wir verwenden Dienste der etracker GmbH (externer Link) aus Hamburg, Deutschland, zur Analyse von Nutzungsdaten. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Website durch ihre Besucher*innen sowie die Anzeige nutzungsbezogener Inhalte oder Werbung ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Internet-Browser auf dem jeweiligen Endgerät der Nutzer*innen gespeichert werden. etracker Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines/r Nutzer*in ermöglichen.

Die mit etracker erzeugten Daten werden in unserem Auftrag von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und –standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal (externer Link) ausgezeichnet.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f (berechtigtes Interesse) der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher*innen besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Eine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt durch etracker nicht.

Durch entsprechende Einstellung in Ihrem Browser können Sie verhindern, dass Cookies dort gespeichert werden. Unter Umständen können Sie dann nicht alle Funktionen dieser Webseiten vollumfänglich nutzen. Sie können ebenfalls der vorbeschriebenen Datenverarbeitung jederzeit für die Zukunft über das Ändern der Cookie-Einstellungen widersprechen, soweit sie personenbezogen erfolgt. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen.

Cookie-Einstellungen

Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker finden Sie hier (externer Link).

Datenschutzinformation für Patientinnen und Patienten

Die SINOVA SCHUSSENTAL ist gesetzlich dazu verpflichtet, Sie über die Verwendung Ihrer Daten zu informieren und Sie auf Ihre Rechte hinzuweisen. Wir legen großen Wert auf einen vertraulichen und geschützten Datenumgang und verwenden Ihre Daten ausschließlich im Rahmen Ihrer Behandlung und aufgrund gesetzlicher Vorgaben.

Dabei handelt es sich um folgende Verarbeitungsarten und Tätigkeiten

— Anlegen, Führen und Archivieren von Patientenakten
— Erfassung von Therapieplänen und Terminen
— Erfassen, Nutzen und Speichern von Kontakt- und Abrechnungsdaten

Die Datenverarbeitung erfolgt zu nachstehenden Zwecken

— Feststellung des Versicherungsverhältnisses
— Krankenhaus- und Rehabilitationsbehandlung, inkl. Dokumentationspflicht nach Berufsordnung und weiteren gesetzlichen Vorschriften (HGB, GoBD, AO, BGB)
— Qualitätssicherung und Qualitätsprüfung
— Abrechnung mit anderen Leistungserbringern
— Beratung über Maßnahmen der Prävention, Behandlung und Rehabilitation
— Statistische Zwecke, zum Beispiel für Statistische Landesämter oder Krankenhausgesellschaften
— Aus-, Fort- und Weiterbildung des Klinikpersonals
— Prüfung und Gewährung von Leistungen und/oder Kostenerstattungen
— Beteiligung des Medizinischen Dienstes (MDK)
— Abrechnung mit den Kostenträgern/Patientinnen/Patienten/Bewohnerinnen/Bewohnern
— Rechtewahrnehmung der Klinik
Die Datenverarbeitung erfolgt entsprechend der einschlägigen Rechtsgrundlagen. Sie können diese an der Rezeption einsehen und ebenso im Internet auf der Webseite der Klinik.

Bei wem wir Ihre Daten erheben

Wir erheben Ihre Daten bei Ihnen selbst. Außerdem erhalten wir die jeweils für die Behandlung notwendigen Daten gemäß der entsprechenden Vorschriften von Kostenträgern der Maßnahmen und von Behörden sowie nach Gesetzesvorschrift beziehungsweise mit Ihrer Einwilligung gegebenenfalls von vorbehandelnden Ärztinnen/Ärzten und Therapeutinnen/Therapeuten. Die Daten werden ausschließlich für die benannten Zwecke verarbeitet.

Die Empfänger Ihrer Daten im Rahmen der betrieblichen Abläufe sowie im Befolgen gesetzlicher Vorschriften sind

— Dienstleister, die im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung für die SINOVA Schussental tätig sind in den Bereichen:
— IT
— Aktenvernichtung
— Scanner/Kopierer
— Datenfernübertragung
— Datenauswertung
— Träger der Sozial-, Renten- und Pflegeversicherung
— Kranken- und Unfallkassen
— Medizinischer Dienst der Krankenkassen
— Mit- und weiterbehandelnde Ärztinnen/Ärzte, Krankenhäuser und medizinischeInstitute, Gesundheitsämter, Vertrauensstelle für Meldung an das Krebsregister, gegebenenfalls Jugendämter
— Statistische Landesämter, Krankenhausgesellschaften, Sozialministerium
— Datenannahmestellen für Maßnahmen der externen Qualitätssicherung, darunter Datenannahmestelle im Zusammenhang mit § 21 Abs. 2, Nr. 2 KHEntgG
— Finanzbehörden
— gegebenenfalls Meldestellen und Behörden der Strafverfolgung
— Dienstleister für die Leistungsabrechnung der von Ihnen in Anspruch genommenen Wahlleistungen
— Wenn zutreffend, individuelle Versicherungen
Es werden keine personenbezogenen Daten an ein Drittland übermittelt.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die in Patientenakten aufbewahrten Patientendaten werden aufgrund gesetzlicher Bestimmungen bis zu 30 Jahre aufbewahrt.

Ihre Rechte

Nach der Datenschutz-Grundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Erfolgt dies im Rahmen der medizinischen Dokumentation, so werden Berichtigungen dokumentiert. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).
Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die SINOVA SCHUSSENTAL, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und Informationssicherheit Baden-Württemberg.

Einwilligungen, die Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten gegeben haben, können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch den Widerruf der Einwilligung nicht berührt. Ferner wird durch SINOVA SCHUSSENTAL diejenige Verarbeitung Ihrer Daten nicht eingestellt werden können, zu der die Klinik aufgrund von gesetzlichen Vorgaben im Rahmen der vorherigen Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auch nach Widerruf Ihrer Einwilligung verpflichtet ist.

Verantwortlich
Geschäftsführer: Prof. Dr. Cornelia Albani, Frank Kuhn
Schussental Klinik gGmbH | Safranmoosstraße 5 | 88326 Aulendorf
Sitz: Aulendorf
HRB 600 489, Registergericht Ulm
07525 93 20
07525 93 2737
info-sk@schussentalklinik.de
www.schussental-klinik.de